Deutsch

Hamberger



Chinesische Generalkonsulin besuchte Rosenheim

Auf Einladung von Unternehmer Walter Schatt, Schattdecor AG Thansau besuchte am 21. Juli 2016 die neue chinesische Generalkonsulin Frau Mao Jingqiu mit ihrer Delegation die Region Rosenheim.



Frau Mao Jingqiu, die seit April 2016 als Generalkonsulin das Generalkonsulat in München leitet, startete ihren Besuch bei der Hochschule Rosenheim und wurde von Präsident Prof. Heinrich Köster herzlich willkommen geheißen. Prof. Köster stellte das Bildungsangebot der Hochschule im Bereich internationale Ausbildung mit einem Schwerpunkt auf zukünftige Maßnahmen mit China vor und berichtete vom Austausch mit den chinesischen Partneruniversitäten in Nanjing, Suzhou und Sichuan.

Im Anschluß daran besuchte Frau Mao Jingqiu die Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim, Frau Gabriele Bauer. Nach dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt tauschten sich Frau Bauer und Frau Mao Jingqiu über die derzeitige allgemeine politische Lage aus und diskutierten ebenso das Thema einer möglichen Städtepartnerschaft. 

Nach dem Mittagessen im Restaurant Gocklwirt am Simsee stand der Besuch der Hamberger Industriewerke in Stephanskirchen auf dem Programm. Peter Hamberger und Dr. Peter Hamberger hießen die chinesische Delegation sehr herzlich willkommen und stellten die vielfältigen Aktivitäten des Unternehmens in China vor. So produziert Hamberger Sanitary im chinesischen Kunshan WC-Sitze für den Weltmarkt und Hamberger Flooring ist mittlerweile mit 70 HARO-Shops in China vertreten. Frau Jingqiu bedankte sich für die Einladung und Information eines nach ihren Worten „Hidden Champions“ und ließ sich über die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit HARO-Bodenbelägen und WC-Sitzen informieren.

Den Abschluss des offiziellen Programms bildete der Besuch bei der Schattdecor AG in Thansau. Der Vorstandsvorsitzende Reiner Schulz erläuterte gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates Walter Schatt die Bedeutung des asiatischen Marktes für das Unternehmen Schattdecor, das mit zwei Produktionsstandorten in China vertreten ist.

Alle Gesprächspartner von Frau Mao Jingqiu brachten ihre Anteilnahme aufgrund des Anschlages auf chinesische Staatsbürger in Würzburg zum Ausdruck und äußerten ihr Mitgefühl. 

Für die chinesische Generalkonsulin fand mit dem Besuch des Eröffnungskonzertes des 24. Kammermusik-Festivals ´festivo` in Hohenaschau ein informativer Besuchstag einen kulturell perfekten Abschluss.  


« Zurück zur Übersicht