Sprache > Deutsch

Hamberger



Die Hamberger Industriewerke GmbH

Die Hamberger Industriewerke GmbH in Stephanskirchen bei Rosenheim wird als mittelständisches Familienunternehmen in der vierten und fünften Generation von Peter Hamberger und Dr. Peter M. Hamberger geführt. Das im Jahre 1866 gegründete Unternehmen umfasst die Produktionsbereiche für Bodenbeläge und WC-Sitze und ist gegliedert in die Unternehmensbereiche Hamberger Flooring, Hamberger Sanitary, Hamberger Hardwood, Hamberger Retail sowie der Land- und Forstwirtschaft. 

Unternehmensbereiche

 

Hamberger Flooring

Seit 1950 fertigt das Unternehmen qualitativ hochwertige Holzböden Made in Germany und hat sich seit dieser Zeit zum größten deutschen Parketthersteller und einem der führenden Anbieter in Europa entwickelt. Die Begeisterung für den natürlichen Rohstoff Holz und für Parkettböden spiegelt sich in der hochwertigen Qualität und der außergewöhnlichen Sortimentsvielfalt wider. Mit über 20 Holzarten, verschiedensten Sortierungen, Designs wie Landhausdiele und Schiffsboden und einer Vielzahl haptischer Oberflächen unterstreicht das Unternehmen eindrucksvoll seine Produktkompetenz. Auf modernsten Anlagen produziert das Unternehmen neben den Holzböden zudem fest installierte wie auch mobile Sportböden sowie Prallwände für Fitness-Center, Sportstätten, Mehrzweckhallen, Schulen, Profi-Arenen für den Indoor- wie auch Outdoor-Bereich. 

Den Anspruch eines Vollsortimenters demonstriert Hamberger Flooring mit einem breiten Spektrum verschiedener Hartbodenbeläge. Neben Parkett sind dies Laminat- und Korkböden, der PVC- und weichmacherfreie Designboden Disano, Celenio, der Holzboden mit der Optik von Stein, ein umfangreiches Zubehör sowie das Premiumsegment der parkettmanufaktur by HARO mit individuell veredelten Echtholzdielen. Produktentwicklungen wie der leiseste Laminatboden der Welt, sunProtect, der Sonnenschutz für Parkett, HARO Takteo, ein neuartiges System von Bodenindikatoren zur Einbindung seheingeschränkter Menschen oder durchgefärbte Deckbeläge bei Parkett, zeugen von hoher Innovationskraft.

Hamberger Sanitary

Im Jahr 1912 begann die Familie Hamberger mit der Produktion von WC-Sitzen. Die Produkte, die Hamberger Sanitary heute produziert, sind das Ergebnis einer einzigartigen Firmenhistorie.

Mehr als 100 Jahre Erfahrung stecken heute in jedem einzelnen neuen WC-Sitz. Ständige Innovationen, kompromisslose Qualität und eine ausgesprochene Kundenorientierung haben Hamberger Sanitary zum größten Hersteller von WC-Sitzen in Europa gemacht. Fünfzehn zum Patent angemeldete Neuentwicklungen, namhafte Designpreise und eine Produktvielfalt, die ihresgleichen sucht, zeigen, dass Hamberger Sanitary mit viel Herzblut und Know-How das Produkt WC-Sitz zu etwas ganz Besonderem macht. Für jede Anforderung die richtige Lösung – unter diesem Motto tüftelt die kreative Ideenschmiede bei Hamberger Sanitary mit hoher Kompetenz ständig weiter an technischen Innovationen, neuen Designs und kleinen, raffinierten Details, die für mehr Komfort und Hygiene sorgen.

Hamberger Hardwood

Um Versorgungssicherheit mit Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern zu garantieren, wurde im Jahr 2007 mit der Inbetriebnahme eines hochmodernen Sägewerks in Kleinostheim bei Aschaffenburg ein weiterer Eckpfeiler der Hamberger Gruppe etabliert. Anfangs diente dieses Sägewerk hauptsächlich der unternehmensinternen Versorgung mit Buchenrohfriesen für die Schiffsboden-Parkett-Produktion. Mittlerweile wird überwiegend Eichenrundholz eingeschnitten und auch an Dritte verkauft.

Hamberger Retail

Drei Baumärkte sind als Hamberger Retail eine weitere solide Säule innerhalb der Hamberger Firmengruppe. Seit 1982 ist Hamberger OBI-Franchisenehmer und hat sich damit erfolgreich in der Region etabliert. Hierdurch erhält das Unternehmen einen direkten Einblick in die Wünsche und Bedürfnisse seiner Kunden und nutzt das so gewonnene Know-how für die kontinuierliche Verbesserung seiner Produkte.

Hamberger Land- und Forstwirtschaft

Bereits seit 1916 unterhält das Unternehmen einen eigenen landwirtschaftlichen Betrieb, das Gut Filzenhof. Bis in die siebziger Jahre widmete man sich der Milchviehaufzucht und konzentrierte sich dann auf die Mast von Jungbullen. Über den Hofladen am Gut Filzenhof werden hochwertigste Fleisch- und Wurstwaren direkt vermarktet. Qualitätsbewusste Kunden aus der Region und darüber hinaus kommen seit vielen Jahren in den Genuss des Direktverkaufs. Offenheit, die Vertrauen schafft, garantiert Gut Filzenhof als EU-zugelassener Betrieb. Der gesamte Arbeitsablauf wird durch laufende EU-Kontrollen überwacht. Die Lebensmittelsicherheit wird durch ständige Hygieneuntersuchungen und Eigenkontrollen ergänzt. Daneben ist das Unternehmen auch durch seinen eigenen Forstbetrieb unmittelbar mit dem Rohstoff Holz verbunden.